Meidling für Alle!

Öffentlicher Raum soll ein Wohlfühlort bleiben und dazu einladen, die Freizeit im Bezirk zu verbringen. Für uns heißt das, die Plätze zu erhalten und den Freiraum zu erweitern.

Das größte Projekt in den letzten fünf Jahren war die Generalsanierung der Meidlinger Hauptstraße. Als zentrale Einkaufsstraße des Bezirkes soll sie ansprechend und einladend sein, das heißt die MeidlingerInnen sollen nicht nur gerne zum Einkaufen herkommen, sondern auch gerne verweilen, sich auf ein Eis an den Brunnen setzen oder im Sommer den kühlenden Schatten der Bäume genießen. 

Warum ist uns das wichtig? 

Der öffentliche Raum gehört uns allen – und wir alle sollen uns darin wohl fühlen. Ein lebendiger Bezirk lebt von den Orten der Begegnung wie zum Beispiel der Meidlinger Hauptstraße. Hier treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, genießen das schöne Wetter, machen ein paar Besorgungen oder nehmen an einer öffentlichen Veranstaltung teil. Jung und Alt sollen Platz finden, für Erstere haben wir zum Beispiel den Ausbau der Wlan-Hotspots auf den öffentlichen Plätzen im ganzen Bezirk umgesetzt. Für Menschen, die nicht mehr so gut gehen können, gibt es in engen Abständen Bänke oder andere Sitzmöglichkeiten. Diese werden das ganze Jahr über von allen gerne genutzt. Um sich länger an einem Ort aufzuhalten, ohne etwas konsumieren zu müssen, ist es auch wichtig, dass die körperlichen Grundbedürfnisse direkt dort gestillt werden können. Daher gibt es auf der Meidlinger Hauptstraße seit einiger Zeit eine öffentliche WC-Anlage, dem Wunsch zahlloser MeidlingerInnen folgend. Auch zahlreiche Trinkbrunnen wurden aufgestellt, damit alle jederzeit unser großartiges Wiener Wasser trinken können. 

Versprochen – Gehalten:

  • Generalsanierung der Meidlinger Hauptstraße
  • Ausbau der Wlan Hotspots
  • Öffentliche WC-Anlagen auf der Meidlinger Hauptstraße
  • Aufstellung zahlreicher Trinkbrunnen
Bild: pixabay